Buschball-Regeln

So geht es...

Ziel des Spiels ist es, mit einem Fußball die sogenannte Pole zu treffen. Dabei handelt es sich um eine Fahnenstange. Sowohl Stange als auch Fahnentuch zählen als Ziel.

Zunächst wird die Reihenfolge der Spieler ausgelost. Der erste Spieler stellt die Pole für die erste Runde auf, der zweite Spieler beginnt das Spiel, indem er versucht, die Pole vom gewählten Startpunkt aus mit möglichst wenig Schüssen ("Kicks") zu treffen. Nachdem alle Spieler an der Reihe waren, stellt der zweite Spieler die Pole auf und der dritte Spieler beginnt die zweite Runde, usw.

Jeder Spieler hat neun Versuche, um die Pole zu treffen. Sofern das Ziel dann nicht erreicht ist, werden 10 Punkte für den betreffenden Spieler notiert und der Nächste ist an der Reihe. Am Ende einer Runde werden dem oder den Spielern mit den wenigsten Schüssen eine "Beste Runde" aufgeschrieben.

Der erste Durchgang ist beendet, wenn alle Spieler die Pole einmal aufgestellt haben. Die Spieler können frei entscheiden, wie viele Durchgänge sie absolvieren wollen. Der Gewinner ist derjenige Spieler, der am Ende des letzten Durchgangs insgesamt die wenigsten Schüsse gebraucht hat. Bei Gleichstand entscheidet die Anzahl der Besten Runden.

Beachte: Während des Spiels darf der Ball nicht berührt werden, so lange er sich noch bewegt. Beim Schuss dürfen lose Hindernisse (äste, Steine, etc.), die hinter dem Ball liegen, entfernt werden, um gefahrlos schießen zu können. Alle Hindernisse vor dem Ball dürfen nicht bewegt oder entfernt werden.

 

Für die private Spielrunde genügen die oben zusammengefassten Regeln völlig. Bei den offiziellen Turnieren wie der Deutschen Meisterschaft gilt jedoch das detaillierte Regelwerk.